Kontaktieren
Sie uns über das
Kontaktformular

Text: Rexclub Württemberg und Hohenzollern
Foto: mit verschiedenen Rex-Rassen


Rassenbericht zur 24. ADRC-Schau


Foto Zwergrex castorfarbig Foto Zwergrex gescheckt dreifarbig

Bei der 24. ADRC-Schau am 13.+14.10.2012 beteiligten sich 258 Aussteller aus ganz Deutschland, Tschechien, Luxemburg, Schweiz und Österreich. Insgesamt wurden 1511 Rexkaninchen in 42 Farbenschläge ausgestellt. Davon entfielen 1242 auf die Gewichtsklasse 1 und 2 in 25 Farbenschläge und 269 Rexzwerge in 17 Farbenschläge. Angeschlossen war eine Erzeugnisschau mit 36 Nummern. Es wurden insgesamt 36 ADRC-Meister, 34 Sieger und 12 Klassensieger vergeben. Die ADRC-Clubmeisterschaft gewann der Rexclub Kurhessen (1930) vor dem Rexclub Württemberg und Hohenzollern (1926) gefolgt vom Rexclub Weser-Ems (1921). Die Beste ZG I stellte Hartmut Henschen mit Zwergrexen weiß RA (387). Die Beste ZG II zeigte Dieter Ginter mit Lux-Rexen (389.5 ) sie war damit auch die Beste ZG der Schau. Bei der ZG III gewann die ZGW Kelter/Tabellion mit Blaugraue-Rexe (387.5). Den Besten 1.0 zeigte Dieter Ginter mit Lux-Rexe (98). Die Beste 0.1 stellte Richard Lang mit Castor-Rex (98). Bei den ausländischen Rexzüchtern stellte Vajner Karel (Tschechien) mit Weiß-Rexe RA die Beste ZG (384.5) sowie den Besten 1.0 (96.5). Die Beste 0.1 ging an Sven Schmit (Luxemburg) mit Chin-Rexe (96.5).


Allgemein

Die Bewertung erfolgte durch 26 Preisrichter. Als Obmänner fungierten Alfons Ruf, Gerhard Zimmermann und Dirk Wortmann. Was beim Durchlaufen durch die Schau leider auffiel, waren die vielen mit „n.b.“ bewerteten Tiere. Insgesamt wurden 73 Rexe mit „n.b.“ bewertet, was für eine Spezialzüchterschau einfach zu viele sind. Ursache dafür waren hauptsächlich die vorhandenen Bauchwammen, Wammenansatz bei Rammler und schlecht behaarte Läufe. Im Gegensatz dazu wurde 98 mal die Note "vorzüglich" vergeben. Ein tolles Ergebnis. Leider fehlten auch bei Einigen noch Punkte im Gewicht und viele Tiere standen noch mitten im Haarwechsel.


Die Rassen im Überblick


Chin-Rexe

Die 48 Tiere in 11 ZG und 4 ET gefielen in der sehr guten Felllänge. Punktabzug gab es in der Zwischenfarbe. ADRC-Meister Xaver Merkel (385) vor Heinz Bösch (383), Heiko Löhning und Hanni Bader (je 382). Das Siegertier stellte Jörg Schaab (97).


Blau-Rexe

Bei den 83 Rexen in 20 ZG und 3 ET gab es viele Tiere mit zu langem Fellhaar und wenig Unterwolle. Einige Rassevertreter zeigten sehr schöne Deck- und Unterfarben. ADRC-Meister Steffen Hutzler (384.5) vor Ingrid Recknagel (384). Die Siegertiere stellten Hans Waldenmaier (1.0) und Steffen Hutzler (0.1) mit je 97 Punkten.


Weiß-Rexe Rotaugen

Bei den 150 Weiß-Rexen in 37 ZG und 2 ET zeigten einige Tiere einen Haarbüschel am Kopf und ihr Fellhaar war zu lang. ADRC-Meisterin Heike Breuer (386.5) lag vor Dieter Recktenwald und Gerhard Zimmermann (je 385.5). Die Siegertiere kamen ebenfalls von Gerhard Zimmermann (1.0) und Dieter Recktenwald (0.1) mit je 97.5 Punkten. Die Klassensieger gingen an Jürgen Bär, Hanni Bader und Adam Cyranka (je 97).


Weiß-Rexe Blauaugen

Die 26 Blauaugen in 6 ZG und 2 ET zeigten teilweise zu wenig Rexstruktur im Fell, dafür konnte aber die Ohrenstruktur überzeugen. ADRC-Meister Axel Kober (385) Sieger Heinz Bösch (96.5). Weitere ZG Alfred Eyring und Dorothea Dorp (je 380).


Dreifarben-Schecken-Rexe

Die 8 Tiere in zwei ZG konnten leider nicht überzeugen. Die Züchter, dieser inzwischen sehr seltenen gewordenen Rasse, haben noch viel Arbeit vor sich. Anton Stirner zeigte einen Rassevertreter mit sehr schöner Zeichnung.


Dalmatiner-Rexe dreifarbig

Bei den 98 Tieren dieses Farbenschlags in 24 ZG und 2 ET gab es dagegen eine deutliche Zunahme an Quantität und Qualität. So stachen einige Tiere durch ihre sehr schönen Farben hervor. Leider musste aber oft das lose Brustfell und die zu kleinen Zeichnungspunkte bemängelt werden. Die herausrangenden Tiere dieser Rasse zeigte ADRC-Meisterin Corinna Beischau (386). Sie errang zudem die beiden Sieger, den Klasensieger (je 97 ) und zeigte noch weitere ZG mit 386 und 384.5 Punkten. Eine weitere sehr gute ZG in dieser spannenden Rasse stellte Horst Giebel mit ebenfalls 386 Punkten.


Dalmatiner-Rexe blau-weiß

Bei den 8 Tieren in 2 ZG konnte eine schöne Punkteverteilung gesehen werden. ADRC-Meister (382) und Sieger (97.5) Erwin Schmidt knapp gefolgt von Jürgen Fuchs (381.5).


Dalmatiner-Rexe schwarz-weiß

Die meist verbreiteten Dalmatiner-Rexe sind die Schwarz-weißen. 136 Tiere in 34 ZG spiegeln dies wieder. Die Rasse konnte durch schön gezeichnete Ohren und Rumpfzeichnungen überzeugen. Zu verbessern ist teilweise noch die Dichte des Fellhaar. ADRC-Meister Frank Wunderlin (385.5) vor Wiegand Schneider und Jürgen Krämer (je 384.5). Sieger (0.1) Werner Renninger und (1.0) Jürgen Krämer (je 97). Klassensieger Jürgen Krämer und Wiegand Schneider (je 97).


Dalmatiner-Rexe sepiabraun-weiß

Bei den 9 Rexen hatten einige wegen zu eckiger Hinterpartie Punktabzug. ADRC-Meister Tino Fuhrmann (382) auf Platz zwei Manfred Schell (381).


Gelb-Rexe

Die 42 Tiere in 10 ZG und 2 ET hatten teilweise schöne Deckfarben. Zu beachten ist der Rußanflug an den Ohren und die vorhandenen fast weißen Augenringe. ADRC-Meister ( 385.5) und Sieger Joachim Fichter (97.5). Im folgten die ZG von Matthias Rübsam (384) und Karsten Zahn (383.5).


Castor-Rexe

222 Castor-Rexe in 55 ZG und 2 ET sorgten wie üblich für den größten Farbenschlag. Dass es auch nicht an der Qualität fehlt, zeigten die hohen Punktzahlen in dieser Rasse. Bei vielen Tieren gab es die volle Punktzahl in der Zwischen- und Unterfarbe. Auch zeigten wieder viele Tiere reichlich Spürhaare. Zu bemängelt ist die Zunahme der dunklen Deckfarben. ADRC-Meister ZGM Wilms (387.5) Beste 0.1 (98) und Siegerhäsin (97.5) Richard Lang. Der Siegerrammler ging an Bernd Schmitt (97.5). Die Klassensieger stellten Josef Abele (2x97) und ZGM Wilms (97.5 und 97). Sehr gute ZG zeigten Bernd Schmitt (387.5), Josef Abele (387) und Richard Lang (386).


Schwarz-Rexe

Die 84 Tiere in 21 ZG konnten in schöner Deckfarbe überzeugen. Teilweise hatten ein paar Tiere eckige Hinterpartien. ADRC-Meister Josef Burkard (386) knapp vor ZGM Kapferer (385.5) und ZGM Wilms (384). Sieger Michael Peter (1.0) und ZGM Kapferer (0.1) mit je 97 Punkten.


Havanna-Rexe

Bei den 24 Rexen in 6 ZG waren leider die meisten sichtbar in Haarung. ADRC-Meister Mario Zahn vor Rüdiger Hensel (je 380.5). Sieger Rüdiger Hensel (96.5).


Blaugraue-Rexe

44 Blaugraue-Rexe in 11 ZG zeigten eine sehr gute Felllänge und Dichte. Leider vielen bei dieser Rasse die Binden an den Vorderläufen auf. Eine klasse ZG und damit ADRC-Meister (387.5) zeigte die ZGM Kelter/Tabellion gefolgt von Johannes Peterschulte (383.5) Der Sieger (97.5) ging ebenfalls an die ZGM Kelter/Tabellion.


Rhön-Rexe

Bei den 12 Tieren in 3 ZG müssen noch die Zeichnungsmerkmale ausgeprägter werden. ADRC-Meister (381.5) und Sieger (97) Horst Bahn. Ihm folgte die ZG von Michael Gerker (380.5).


Japaner-Rexe

Auch hier waren 12 Stück in 3 ZG ausgestellt. Verbesserungswürdig sind die Zeichnungsmerkmale, Hinterpartie und das Fell. Ein Rammler von Thomas Krieg zeigte einen sehr schönen Spaltkopf er wurde auch ADRC-Meister (381).


Feh-Rexe

34 Rexe in 8 ZG und 2 ET zeigten teilweise ein zu granniges Fell. Die ZG der ADRC-Meisterin Brunhilde Greis (386.5 Pkt) stach in diesem Farbenschlag sehr hervor und überzeugte in einer schönen Felllänge. Sie stellte ebenfalls das Siegertier (97 ). Eine gute ZG zeigte Jürgen Mey (382).


Lux-Rexe

Die 56 Rassevertreter in 14 ZG zeigten sich in sehr feinen Körperformen, Fell und Deckfarben. Die höchstbewertete ZG und damit ADRC-Meister (389.5) kam von Dieter Ginter. Er stellte den Besten 1.0 (98), Siegerhäsin (97) und eine weitere sehr gute ZG (386). Gefolgt von der ZG von Stefan Appel (385) und seinem Siegerrammler (97.5).


Loh-Rexe schwarz

8 Tiere in 2 ZG sind noch in den Rassemerkmale sehr zu verbessern und die Tiere sollten ausstellungswürdig sein. ADRC-Meister Uwe Hölsken (378.5).


Marder-Rexe blau

Bei den 56 Blauen in 14 ZG fielen einige sehr gute Vertreter bei den Abzeichen auf. ADRC-Meister (386.5) und Siegerrammler (97) Hans-Werner Marx. Die Siegerhäsin stellte Walter Bayerl (97.5). Weitere schöne ZG zeigten Josef Burkard (386) und Walter Bayerl (385.5).


Marder-Rexe braun

Leider reichen die 36 Marder-Rexe braun in 9 ZG nicht an die Blauen heran, da sie Punktabzug in der Zeichnung hinnehmen mussten. ADRC-Meister Ralf Neu (382.5) vor Bernd Kühl (381.5). Sieger Caren Schlange (97).


Russen-Rexe schwarz-weiß

Die 38 Tiere in 9 ZG und 2 ET waren noch vom warmen Wetter gekennzeichnet. Eine fertige ZG stellte Pascal Schmit ADRC-Meister (386.5) mit dem Sieger (97). Ihm folgten die beiden ZG von Toni Sippel (je 381).


Zwergrexe schwarz

Bei den 24 Zwergen in 6 ZG hat sich die Struktur der Ohren gegenüber der Jahre zuvor sehr verbessert. ADRC-Meister (384.5) und Sieger (97) ZGM Schmidt gefolgt von Karla Kunz (382.5).


Zwergrexe blau

Nur 6 Rassevertreter in einer ZG und 2 ET zeigten teilweise schöne Deckfarben. Punktabzug gab es wegen eckigem Becken. ADRC-Meister Hugo Renn (383).


Zwergrexe chinfarbig

12 Zwerge in 3 ZG müssen noch in der Zwischenfarbe verbessert werden. ADRC-Meister (384) und Klassensieger (97) Gerd Wolf.


Zwergrexe havannafarbig

Bei den 10 Tieren in 2 ZG und 2 ET ist das Fell der Schwachpunkt. Ein schönes Tier zeigte Manfred Will (97).


Zwergrexe gelb

Die 16 Stück verteilten sich in 4 ZG. Sie sind im Fell und Form noch zu verbessern. Eine schöne ZG zeigte Silvia Schuhmacher ADRC-Meister (384). Der Sieger (96.5) und eine gute ZG (382) zeigte Frank Sturm.


Zwergrexe fehfarbig

Auch bei den 10 Zwergen in 2 ZG und 2 ET gab es bei der Form und dem Fell Punktabzug. ADRC-Meisterin Christine Henni (378). Vier schöne Rassevertreter zeigte Manfred Will.


Zwergrexe castorfarbig

Wie bei den Großen so auch bei den Zwergen mit 58 Stück in 14 ZG und 2 ET der größte Farbenschlag. Sie zeigten schöne Vertreter in den Merkmalen: Deckfarbe und Fell. Ein Minus gibt es teilweise für sehr kurzen Ohren und einem grauen Schleier auf der Decke. ADRC-Meister (387.5) und Siegerrammler (97) Alfred von Barany. Es folgte eine schöne ZG (384.5) und die Siegerhäsin (97) von Franz Gerger.


Zwergrexe luxfarbig

Leider waren nur zwei ET ausgestellte, beide von Richard Poferl. Sie konnten in allen Positionen überzeugen.


Zwergrexe rhönfarbig

Die 16 Zwerge in 4 ZG waren deutlich besser in den Zeichnungsmerkmalen als ihre großen Vertreter. ADRC-Meister (382) und Sieger (97) Horst Bahn. Eine punktgleiche ZG zeigte Carolin Köger.


Zwergrexe lohfarbig schwarz

Bei den 14 Tieren stach das Letzte (97) von Alfred von Barany heraus. ADRC-Meister Gerhard Wilpert (379.5).


Zwergrexe russenfarbig schwarz-weiß

Leider waren die 12 Rassevertreter auch noch nicht ganz fertig. Sie zeigten aber trotzdem sehr schöne Masken. ADRC-Meister (382.5) Hermann Jerke, Sieger (97) und zweitbeste ZG (380) Matthias Rübsam.


Zwergrexe weiß Rotaugen

Die 28 Tiere in 7 ZG zeigten sehr schöne Typen. ADRC-Meister (387) und Sieger (97.5) Hartmut Henschen. Eine schöne ZG zeigte Walter Schlemermeyer (385.5).


Zwergrexe gescheckt dreifarbig

5 Zwerge in einer ZG und einem ET zeigten bereits schöne Rassenmerkmale. ADRC-Meister Franz Gerger (381).


Zwergrexe dalmatiner schwarz-weiß

41 Tiere in 10 ZG und einem ET fielen durch ihre schöne Zeichnung auf. Negativ sind bei diesem Farbenschlag die langen Ohren die häufig bis zur Bewertungsobergrenze reichten. ADRC-Meister (384.5) Denis Burster gefolgt von der ZGM Schmidt (383.5). Den Sieger (97) stellte Hartmut Henschen.


Zwergrexe dalmatiner blau-weiß

von den drei Zwergen stach ein Tier (96.5) von Hartmut Kläne heraus.


Zwergrexe dalmatiner dreifarbig

6 Tiere in einer ZG und 2 ET waren sehr unterschiedlich in der Qualität. ADRC-Meister (380) Dr. Manfred Andratsch.


Foto Zwergrex chinfarbig Foto Zwergrex fehfarbig

Bewertungsstatistik

BewertungAnzahlProzentual
88,5 Pkt.10,06%
90,0 Pkt.20,13%
90,5 Pkt.30,20%
91,0 Pkt.30,20%
91,5 Pkt.20,13%
92,0 Pkt.70,46%
92,5 Pkt.70,46%
93,0 Pkt.191,27%
93,5 Pkt.453,00%
94,0 Pkt.986,55%
94,5 Pkt.1389,22%
95,0 Pkt.21514,37%
95,5 Pkt.25216,84%
96,0 Pkt.27218,18%
96,5 Pkt.21314,23%
97,0 Pkt.815,41%
97,5 Pkt.161,06%
98,0 Pkt.20,13%
nb734,87%
ob30,20%
fehlt442,94%

Neuzüchtungen

5 Züchter stellten 15 Neuzüchtungen vor, welche von den Preisrichter leider nicht bewertet werden durften.

Zwergrexe japanerfarbig

Bei den sechs Zwergrexen japanerfarbig gibt es noch sehr viel Verbesserungspotential in Kopf- und Rumpfzeichung.


Schwarzgrannen-Rexe

Die von den ausgestellten Neuzüchtungen in den einzelnen Positionen am weitesten entwickelte Rasse sind die Schwarzgrannen-Rexe. Die drei Tiere konnten in den meisten Merkmalen bereits überzeugen.


Hotot-Rexe

Auch bei den vier Hotot-Rexen gibt es in fast allen Positionen noch viel zu tun.


Thüringer-Rexe

Die beiden Thüringer-Rexe waren im Typ und Form schon sehr gut. Bei den Abzeichen haben sie noch Abstriche.


Erzeugnisse

14 Frauen stellten 26 Fellprodukte der Klasse 2 und 10 Bastelarbeiten der Klasse 6 aus.

Klasse 2

ADRC-Meisterin Elisabeth Henneke mit einem achteckigen Teppich (98)


Klasse 6

ADRC-Meisterin Lucia Wild mit mehreren kleinen Kunstmakramees (97.5)



Oktober 2012
Franz Gerger und Bernd Uhlmann





Impressum

Datenschutzerklärung                     Copyright © 2019 Rexclub Württemberg und Hohenzollern